ADR Gefahrguttransport

Preis pro Person:
auf Anfrage

jetzt informieren



Der Transport gefährlicher Güter ist in der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn, Binnenschifffahrt GGVSEB geregelt. Zwar ist die Bestellung einer beauftragten Person Gefahrgut nicht mehr erforderlich, jedoch müssen alle beteiligten, die mit dem Transport gefährlicher Güter zu tun haben entsprechende ausgebildet bzw. unterwiesen sein (beteiligte am Gefahrguttransport nach ADR 1.3).

Hierzu gehören z.B. die Verlader, Versender, Fahrer und Empfänger von Gefahrgut. Vereinfachungen bringen die sogenannte 1000 Punkte- und die Handwerkerregelung. Bei Beachtung der 1000 Punkte Regelung kann in grundsätzlich auf das Mitführen des Beförderungspapiers verzichtet werden. Das Mitführen eines mindestens 2kg ABC Pulverlöschers ist beim Gefahrgut obligatorisch.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung