Sichern gegen Absturz, Retten aus Höhe und Tiefe

Preis pro Person:
auf Anfrage

jetzt informieren



Absturzunfälle enden sehr oft tödlich. Durch das korrekte Anlagen der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz PSAgA können Absturzunfälle vermieden werden. Neben den fachgerechten Anlagen der Auffanggurte gehört die richtige Auswahl an Hilfsmitteln zur Ausrüstung.

Zu nennen sind hier z.B. Höhensicherungsgeräte, mobile Anschlagpunkte und fest Anschlagpunkte. Erforderlich für den Anwender ist eine Qualifikation zum Erkennen von Absturzgefahren und zum fachgerechten Sichern gegen Absturz nach DGUV Information 203-046 (BGI 5136), DGUV Information 203-047 (BGI 5148), DGUV Regel 112-198 (BGR 198) und DGUV Regel 112-199 (BGR 199). Bei der Auswahl von Anschlagpunkten ist eine ausreichende Kraftaufnahme sicherzustellen. Im Einzelfall sind Kraftaufnahmen bis zu 10kN erforderlich.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung